Das 85mm Objektiv

Heyho liebe Fotoverrückte!
Der heutige Artikel wird sich um das 85mm Objektiv drehen. Dieser Beitrag gehört zu meiner Reihe ‚Festbrennweiten‚ und soll kein Testbericht sein, sondern auf die Vorteile und die Verwendungsmöglichkeiten eingehen. Ich arbeite systembedingt mit dem Canon 85mm, 1.8 und möchte euch hier meine Erfahrungen allgemein und auf das Canonobjektiv aufzeigen. Viel Freude beim Lesen und Austesten wünsche ich euch! 😀

85mm Objektiv – Brauch ich das?

Bei dieser Frage sollte ich eher die Gegenfrage stellen: Benutze ich das Objektiv? Es kommt natürlich immer darauf an, was ihr fotografieren wollt und wofür ihr ein Objektiv einsetzen möchtet. Das 85mm eignet sich durch die Brennweite wunderbar als leichtes Teleobjektiv für Portraitaufnahmen. Ihr müsst natürlich einige Schritte zurückgehen, um das Gesicht und z.B. Den Oberkörper der Person auf das Bild zu bekommen, aber das hat den Vorteil, dass ihr eben nicht direkt vor demjenigen steht und mit dem Objektiv im Gesicht rumfuchtelt. 🙂
Mit einer Blende von 1.8 eignet es sich sehr gut für Portraitaufnahmen, durch die schöne Unschärfe und das Bokeh. Zudem ist es an Cropkameras ein sehr lichtstarkes Teleobjektiv.
Das Objektiv ist nicht nur für Menschen sondern auch für das portraitieren von Tieren sehr gut geeignet. Der Autofokus ist schnell und präzise, zudem benötigt ihr durch die Lichtstärke nur geringe Belichtungszeiten um z.B. Bewegungsunschärfe zu vermeiden und ihr müsst euch von dem Tier weiter entfernen. Damit könnt ihr unbeobachtet eure Fotos schießen.
Wenn ihr mehr im Studio arbeitet, ist das Objektiv je nach Größe der Räume nur bedingt geeignet. Denn bei Cropkameras erhaltet ihr einen Vergrößerungseffekt, sodass ihr gezwungen seid, weiter vom Modell wegzutreten. In einem engen Studio macht sich das eher schlecht.

85mm Objektiv Tipps von FOTOmauz
Mit Offenblende sitzt der Fokus, dazu ein schönes Bokeh – das 85mm Objektiv

Einzelheiten zum Canon 85mm Objektiv 1.8

Das Objektiv ist stabil verbaut, besitzt eine schöne Habtik und ist dabei auch nicht sehr schwer. Es überzeugt zum einen durch die Lichtstärke von 1,8. Selbst bei voll geöffneter Blende sitzt der Autofokus sehr präzise. Klar können kleine Fehlfokussierungen bei Offenblende entstehen, was aber vollkommen normal ist.
Knackige Schärfe und ein schönes Bokeh runden das Objektiv ab.
Bei starkem Licht und kräftigen Farben können genau wie auch beim 50mm farbige Aberrationen entstehen, die aber mit Bildbearbeitungsprogrammen wie Lightroom mit einem Klick entfernt werden können. Mehr zur Bildbearbeitung findet ihr in der Kategorie ‚Photoshop und Co‚.

85mm Objektiv Tipps von FOTOmauz
Das 85mm Objektiv besitzt eine geeignete Brennweite für Portraits, ob Mensch oder Tier

85mm Objektiv – Fazit

85mm sind eine sehr gute Brennweite für Portraits und lassen sich gut während eines Shootings mit Personen einsetzten, die unsicher vor der Kamera sind. Ihr steht weiter weg und bedrängt die Person mit eurer Kamera nicht. Wenn ihr euch auf Personenfotografie spezialisieren wollt, ist diese Festbrennweite genau richtig.

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedin

One thought on “Das 85mm Objektiv

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *